Keine Theorie ist national!

Dabei ist Kommunikationstheorie so wenig national wie irgendeine andere Theorie, national sind wissenschafts- und wissenssoziologisch begründbare Einflüsse auf die Theoriebildung und in der Folge Ausprägungen derselben.

Stefanie Averbeck (2008) – Über die Spezifika „nationaler Theoriediskurse“: Kommunikationswissenschaft in Frankreich
in
Carsten Winter · Andreas Hepp · Friedrich Krotz (Hrsg.).  (2008). Theorien der Kommunikations- und Medienwissenschaft. Grundlegende Diskussionen, Forschungsfelder und Theorieentwicklungen, 2008, Wiesbaden: Springen. S. 211

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.